Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata

Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata

Dieses Rezept ist ein kleiner Vorgeschmack auf mein Kochbuch Die Spezielle Kohlenhydrat-Diät SCD Das Kochbuch bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, das am 8. Juni 2022 beim Trias Verlag erscheint. Aus Platzgründen ist dieses überaus leckere und von der italienischen Küche inspirierte Rezept dort nicht enthalten, weshalb ich es hier veröffentliche. Anleitungen für die Zubereitung der im Rezept erwähnten „SCD-sauren-Sahne“ sowie des „SCD-Joghurts“, der ein absolut wichtiger therapeutischer Bestandteil der SCD ist, findest Du in meinem Kochbuch.

Ich rate Dir dazu, dieses Rezept erst in Deinen Speiseplan zu integrieren, wenn sich nach der Einführungsdiät Deine Durchfälle gelegt haben und Du festgestellt hast, dass Du die im Rezept enthaltenen Zutaten gut verträgst. Am Anfang der Diät solltest Du die kleinen Kerne in den Zucchini entfernen, da sie zu schwer verdaubar sein könnten. Außerdem ist zu beachten, dass Paprikaschoten zu den Nachtschattengewächsen gehören, die manchen Personen Probleme bereiten können. Über die einzelnen Schritte der SCD und was Du bei der Umsetzung beachten solltest, erhältst Du ebenfalls ausführliche Informationen in meinem Kochbuch.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata
Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
50 Minuten
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
50 Minuten
Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata
Zucchini-Noodles („Zoodles“) Peperonata
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
50 Minuten
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
50 Minuten
Anleitungen
  1. Paprikaschoten waschen, Samen entfernen und in Streifen schneiden.
  2. Zucchini waschen, ggf. schälen und mit dem Spiralschneider zu „Spaghetti“ („Zoodles“) verarbeiten.
  3. Ghee in einer großen Bratpfanne erhitzen. Paprikastreifen dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen. Bei kleiner bis mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 15 Min. dünsten.
  4. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Zu den weichen Paprikastreifen geben und weitere 20 Min. dünsten.
  5. Petersilie waschen, abtrocknen und die Blätter fein hacken. Parmesankäse reiben. Beides beiseite stellen.
  6. Knoblauchzehe schälen, fein hacken, zu den Paprikastreifen geben und noch weitere 3 Min. dünsten.
  7. Essig darüber sprenkeln und mit der Hälfte des Parmesans bestreuen. Bei kleiner Hitze warmhalten.
  8. Inzwischen Zoodles für 3–5 Min. im Etagen-Dampfgarer oder in einem normalen Kochtopf garen.
  9. Auf 2 Teller geben, Paprikasauce darauf verteilen, etwas SCD-saure-Sahne (auf die gleiche Weise zubereitet wie SCD-Joghurt, nur mit süßer Sahne statt mit Milch) darauf geben und mit dem restlichen Parmesan und mit frischer Petersilie bestreuen.
Rezept Hinweise

Dazu passt: ein knackiger Blattsalat nach Wahl